Kostenlos & anonym
nach ReferentInnen suchen

1.
Ihre Frage online stellen
2.
ReferentInnen antworten
3.
Antworten lesen



Veranstaltungen > Seminar > Veranstaltung #21831

Veranstaltung:

Traumaarbeit mit maltherapeutischen Methoden


Univ.Doz.Dr. Maria Steinbauer

Neben kognitiven Therapiestrategien kann Malen und Zeichen – vor allem im Umgang mit flash backs- einen wichtigen therapeutischen Zugang bilden.
Art:
Seminar
Freie Plätze:
Freie Plätze
Datum:
16.11.2019 Samstag 15:00 bis 20:00
bis
17.11.2019 Sonntag 09:00 bis 16:00
Ort:
MGT - Institut
Werdertorgasse 12/3
1010 - Wien
Wien
Österreich
Inhalt:
Es ist heute unumstritten, dass traumatische Erfahrungen wie Krieg, Naturkatastrophen, der Tod von nahe stehenden Menschen, Unfälle, gewaltsame Vertreibung , sexueller Missbrauch oder Vergewaltigung – aber auch Zeuge zu sein von solchen Ereignissen – schweren psychischen Stress verursachen und zu einer psychischen Traumatisierung und in der Folge zu psychischen und körperlichen Reaktionen führen können. Es ist wichtig Menschen in dieser Situation Hilfe anzubieten, um diese Erlebnisse zu verarbeiten und in ihr Leben zu integrieren. Neben kognitiven Therapiestrategien kann Malen und Zeichen – vor allem im Umgang mit flash backs- einen wichtigen therapeutischen Zugang bilden. Erfahrungen aus meinen Einsätzen mit der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ geben einen Einblick in meine Arbeit mit traumatisierten Menschen.

Seminarleitung: Dr. Maria Steinbauer
Univ.Doz. Dr.Maria Steinbauer ist Fachärztin f. Psychiatrie und Neurologie, Univ.Doz.f.Psychiatrie, Psychotherapeutin (system. Familientherapie)
Tätigkeitsbereiche: Oberärztin an einer allgemein psychiatrischen Station an der Psychiatrischen Univ. Klinik Graz, Schwerpunkt: Stationäre Psychotherapie Integration des psychotherapeutischen Konzeptes “Integrative Maltherapie”
Seit der Pensionierung 2006: Weiterführung einer psychotherapeutischen Privatordination. Lehrtherapeutin für Mal- und Gestaltungstherapie (Institut Bakowsky, Wien)
Vortragende im Rahmen des Kriseninterventionsteams des Landes Steiermark.
Seit 2007 zahlreiche humanitäre Einsätze mit der Organisation “Ärzte ohne Grenzen” in Krisengebieten
Ziel:
Einsatz in der klinischen und psychotherapeutischen Berufspraxis
Methode:
Maltherapie & Psychotherapie
Zielgruppe:
Fortbildung für PsychotherapeutInnen, PsychologInnen, Mal- und Gestaltungstherapeutinnen, KunsttherapeutInnen und andere soziale Berufsgruppen.
ReferentInnen:
Kosten:
€ 300,- (inkl. 20% MWSt.)
Wertigkeit/ Kreditpunkte/ Anrechnung:
Fortbildungsbestätigung
Veranstalter:
MGT
MGT-Institut für Mal, -Gestaltungs,- und klinische Kunsttherapie
Wien, Graz & Innsbruck

1010 Wien, Werdertorgasse 12/3Karte

8045 Graz, Schöckelstraße 43Karte
Adress-Info: MGT Seminarhaus Graz

6020 Innsbruck, Sennstraße 3Karte
Adress-Info: Haus Marillac
Telefon: (01) 409 69 88Telefon: (01) 409 69 88
Fax: (01) 409 69 88 88Fax: (01) 409 69 88 88
office@mgt.or.at
www.mgt.or.at






Weitere Veranstaltungen ...


› vom Veranstalter MGT (4)

Sie sind hier: VeranstaltungenSchnellsuche

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung